Stundentafel der neuen Praxis-Handelsschule

Pflichtgegenstände,   Praktikum

Klasse

 

 

 

1. 2. 3.

 A.

Pflichtgegenstände[1]

Wochenstunden

 

 A.1

Sprachkompetenz

 

 

 

23

 1.

Deutsch

5

5

4

14

 2.

Englisch   einschließlich
  Wirtschaftssprache

3

3

3

9

 A.2

Sozialkompetenz und
  Persönlichkeitsentwicklung

 

 

 

16

 3.

Religion

2

2

2

6

 4.

Persönlichkeitsbildung   und
  soziale Kompetenz[2]

2

2

1

5

 5.

Bewegung und Sport

2

2

1

5

 A.3

Wirtschaftskompetenz

 

 

 

38

 6.

Betriebswirtschaft,
  Wirtschaftliches Rechnen,
  Rechnungswesen

3

3

3

9

 7.

Betriebswirtschaftliche   Übungen
  einschließlich Übungsfirma, Projekt-
  management und Projektarbeit

4

4

6[3]

14

 8.

Officemanagement und
  angewandte Informatik

5

3

5

13

 9.

Kundenorientierung   und Verkauf[4]

-

2

-

2

 A.4

Gesellschaft und   Umwelt

 

 

 

16

 10.

Volkswirtschaft und   Recht

-

-

2

2

 11.

Politische Bildung   und
  Zeitgeschichte

2

2

1

5

 12.

Geografie   (Wirtschafts- und
  Kulturräume)

2

2

-

4

 13.

Angewandte   Naturwissenschaften
  und Warenlehre

-

3

2

5

 

Gesamtwochenstunden

30[5]

336

306

93

 

 

 

 

 B.

Praktikum

 

160[6]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freigegenstände, Unverbindliche Übungen

Förderunterricht

 Klasse

 

 

 

1. 2. 3.

 

 

Wochenstunden

 

 C.

Freigegenstände

 

 

 

 

 1.

Zweite lebende   Fremdsprache

3

3

3

9

 2.

Mathematik und
  angewandte Mathematik

-

0-3

0-3

0-6

 3.

Übungen zu   Rechnungswesen

1

1

1

3

 4.

Sales Management

-

2

2

4

 5.

Businessplan ‑ Praxis

-

1

1

2

 6.

Übungen Multimedia

-

1

1

2

 7.

Betriebsdienstleistung

-

2

2

4

 8.

Personaldienstleistung

-

2

2

4

 9.

Bankwesen

-

2

2

4

 10.

Versicherungswesen

-

2

2

4

 11.

Immobilienfachkunde

-

2

2

4

 12.

Informations- und
  Kommunikationstechnologie

-

2

2

4

 D.

Unverbindliche Übungen

 

 

 

 

 1.

Kompetenzorientiertes,
  eigenverantwortliches Lernen

5

-

-

5

 2.

Coaching und
  Begabungsförderung

1

1

1

3

 3.

Kunst und   Kultur

2

2

2

6

 4.

Darstellendes   Spiel

2

2

2

6

 5.

Entrepreneurship   und Kreativität

-

-

2

2

 6.

Gesundheits-   und Fitnesstraining

1

1

1

3

 7.

Unterstützendes   Sprachtraining Deutsch

2

2

2

6

 8.

Konfliktmanagement

1

1

1

3

 9.

Peer Mediation

1

1

1

3

 10.

Praxisorientiertes
  Kommunikationstraining

-

2

2

4

 E.

Förderunterricht

 

 

 

 

 

[1]Pflichtgegenstände sind inhaltlich und thematisch in Cluster gruppiert.

[2]Gruppenteilungen entsprechend dem Unterrichtsgegenstand Betriebswirtschaftliche       Übungen einschließlich Übungsfirma, Projektmanagement und Projektarbeit.

[3]davon vier Stunden Übungsfirma

[4]Siehe Fußnote 3

[5] autonom maximal 36 Wochenstunden pro Schuljahr

[6] Arbeitsstunden