Neues zum e-learning

Das neue „Intranet“ wurde fertiggestellt und in Verwendung genommen. Dabei erhalten sowohl alle LehrerInnen als auch SchülerInnen einen Zugang zur Onlinelösung von Microsoft. Auf der Plattform können dann Daten ausgetauscht werden und Tätigkeiten so auch von zu Hause erledigt werden.

 

 

Die Struktur ist grundsätzlich in Tages- und Abendschule gegliedert – beide Bereiche können unabhängig bearbeitet werden.

Zusätzlich werden in der BHAK Wörgl auch sogenannte „e-tappas“ im Unterricht erprobt. Das sind kurze e-learning-Sequenzen die die Stunden bereichern sollen. So konnten beispielsweise Schülerinnen der ersten Klassen auf einer interaktiven Landkarte Firmen in der Umgebung zuordnen (Umsetzung mittels www.learningapps.org), oder die dritten Klassen einen digitalen Reiseführer für die Kulturwoche in Berlin erstellen.

Dieser Reiseführer beinhaltete neben wichtiger Punkte zur geplanten Reise auch eine Auswahl an wichtiger Apps (Navigation, öffentliche Verkehrsmittel, …) Auch im Schuljahr 2015/16 sind wieder neue Aktivitäten rund um das e-learning geplant.

 

 

Fazit des Schulkoordinator für das Schuljahr 2014/15

E-Learning hat Tradition an der BHAK Wörgl

Wir sind seit dem Schuljahr 2007/2008 E-Clusterschule und haben seither recht interessante Projekte mit unseren Partnern durchgeführt.

Drei Jahre waren wir Partnerschule der Bundeshandelsakademie Imst. Mit Imst verbindet uns das Angebot für Berufstätige - die Abendhandelsakademie.
So wurden im Rahmen des E-Clusters eine gemeinsame Fortbildung zum Thema Podcast organisiert. Einige KollegInnen haben in der Folge eine Sammlung mit Unterrichtsmaterialien erstellt.

Höhepunkt der Zusammenarbeit war mit Sicherheit ein sehr spannendes Unterrichtsprojekt in Englisch. Die Soap "How I met my mother" wurde jeweils von einer Klasse in Imst und Wörgl intensiv analysiert. Es entstand ein sehr variantenreicher Austausch über Facebook mit nicht zuletzt selbst erstellten Videosequenzen.


 

Im Schuljahr 2010/2011 wurden die E-Cluster Partnerschaften neu organisiert: Unsere neuen Partnerschulen in diesem Bereich sind die Bundeshandelsakademie Kitzbühel und die Höhere Bundeslehranstalt und Bundesfachschule für Wirtschaftliche Berufe in Kufstein. Im Zuge dieser Zusammenarbeit wurde ein sehr einfaches, aber spannendes Projekt realisiert. SchülerInnen aller drei Schulen fotografierten Schaufenster und stellten Sie ins Netz. Im Rahmen eines Blogs kommentierten die SchülerInnen die jeweils vorgefundenen Ergebnisse. Die Sammlung macht durchaus bewusst, dass das traditionelle Schaufenster angesichts des Web-Hypes etwas in die Jahre gekommen ist. Es ist Zeit für eine Wiederbelebung!


 

E-Learning hat bereits Geschichte in unserem Haus!

Die ersten Versuche (Blended Learning) wurden bereits im Schuljahr 1998/1999 unternommen. Unsere Abendschule mit Fernunterricht benötigte dringend die Möglichkeit Daten digital auszutauschen. So wurden in den Pionierjahren die Lernmanagementsysteme Blackboard oder im Vergleich dazu der einfach anmutende BSCW Server getestet. Im Rahmen eines Maturaprojektes konnte schließlich die hauseigene Lernplattform mit sehr einfachen, aber wirkungsvollen Instrumenten entwickelt werden. Im Mittelpunkt standen und stehen die rasche und effiziente Verteilung von Unterlagen, die digitale "Anschlagtafel" mit allen Informationen und eine einfache Form informell zu kommunizieren (Foren). Es ging und geht darum, Hemmschwellen abzubauen und neue Wege zu erkunden. Deshalb setzen wir auf einfache Instrumente im Bereich des Web 2.0 und verzichten auf zu komplexe und zu aufwendige, letztendlich sehr teure Lernmanagementsysteme.

Aktuelles

Am 3. Juli fand an der Bundeshandelsakademie Wörgl der Tag FIT FÜRS LEBEN statt, der von Schüler/innen veranstaltet wurde.

Das Trinkverhalten der Schüler/innen liegt uns am Herzen!

© 2017 HAK-Wörgl. BHAK/BHAS Wörgl. Alle Rechte vorbehalten.