fbpx
  • Super User
  • Aktuelles 2020/21

Ein großartiges Projekt unter Leitung von MMag. Elke Zach wurde von der 2AK dieses Jahr ins Leben gerufen.

Als sogenannte „Changemaker“ hat sich ein Teil der Klasse dem Projekt „Terra preta Schulgarten – mit lokaler Pflanzenkohle biologisches Gemüse anbauen“ gewidmet und ist nach der Einreichung dafür auch auserwählt worden.

Team Terra PretaMit einer kleinen finanziellen Unterstützung steht für das kommende Jahr die Erstellung eines Schulgartens auf dem Plan. In der Zwischenzeit besuchen die Schülerinnen und Schüler immer wieder Workshops zu diesem Thema, um im Frühjahr richtig durchstarten zu können. Auch ein Logo wurde für dieses Projekt von der Schülerin Jasmin Atzl aus der 2AK entworfen. 

Unterstützt werden die Schüler/Innen unter anderem von den Lehrpersonen Isabella Miggitsch & Michael Geßlbauer. Aus insgesamt 25 Projekten stand die Klasse 2AK mit ihrem Projekt „"Terra preta in the middle of the Alps - more biochar - less CO2 - more vegetables" mit zwei italienischen und zwei französischen Projekten im Finale.Worum geht es bei diesem Projekt: Neben der Herstellung von eigens produzierter Pflanzenkohle, die unter anderem durch ihre natürliche Wasser- und Nährstoffspeicherung zur Bodenverbesserung beiträgt, möchten die Schüler aufzeigen, wie damit CO2, dass bei alltäglichen Arbeiten in der Schule (Internetsurfen, Streaming, Netflix schauen), der Atmosphäre entzogen werden kann. Sinn dieses Projektes ist, die Menschen zum Umdenken zu bewegen, und sie dazu zu bewegen, das verursachte CO2 zu kompensieren, indem sie z.B.: Pflanzenkohle z.B.: im eigenen Garten verwendet. 

 

Dass das alles wirklich funktioniert, beweisen die Schüler, indem sie selbst Pflanztröge nach dem Terra preta-Prinzip mit Kräutern und Gemüse bepflanzen. Auch unser Landehauptmann Günther Platter hat dieses Projekt lobenswert erwähnt: „Ich glaube, dass dieses Projekt viel Potenzial hat. Ich bewundere die Schülerinnen und Schüler für ihren Unternehmergeist, denn nur mit solch kreativen, innovativen Ideen sind wir für den Klimawandel gut aufgestellt. Mit Freude gratuliere ich der zweiten Klasse der BHAK Wörgl zum Einzug ins Finale und wünsche für den finalen Wettbewerb alles Gute“