• Super User
  • Aktuelles 2017/18

WÖRGL. Knapp vor Semesterende war es wieder soweit.

KonzepterarbeitungAuf Einladung der Sparkasse Kufstein verab-redeten sich die Abschlussklassen der Bundeshandelsakademie Wörgl zum bereits traditionellen EcoMania-Planspiel. In welche Richtung wollen, können und sollen wir Österreichs Volkswirtschaft steuern? Diese Frage stellten sich die SchülerInnen in der Rolle als Vertreter der Bundesregierung, der Haushalte und Unternehmen.

Entscheidungen über wirtschafts- und gesellschaftspolitische Maßnahmen waren zu treffen, die daraus resultierenden Ergebnisse, vielfach mit einem AHA-Erlebnis verbunden, boten reichlich „Zündstoff“ für hitzige Diskussionen, wie im echten Leben!

Pädagogisches Ziel des Trainings ist es, die Zusammenhänge und Wirkungsweise oftmals kleinster Veränderungen von volkswirtschaftlichen „Stellschrauben“ zu erkennen, aber auch zu lernen, dass ein optimierter Interessensausgleich zu „win-win“-Situationen führen kann, und nicht nur Gewinner-Verlierer-Konstellationen möglich sind,“ so Prok. Mag (FH) Hannes Widmann, MSc zum pädagogischen Hintergrund, „gleichzeitig wird damit in das volks- und finanzwirtschaftliche Wissen und die finanzielle Kompetenz der Jugend investiert. Was dem Einzelnen durch bessere Finanzentscheidungen im Leben hilft, kommt auch indirekt der Allgemeinheit zugute.“  

Teamfoto Ecomania

© 2017 HAK-Wörgl. BHAK/BHAS Wörgl. Alle Rechte vorbehalten.