• Super User
  • Aktuelles 2017/18

Ein literarisches Vorbild hat sie nicht. Sie ist stattdessen froh, über die Jahre ihren ganz eigenen Schreibstil entwickelt zu haben.

Auch wenn viele Jugendliche sich vor dem Lesen sträuben, ist sie der Überzeugung, dass auch diese später wieder Bücher in die Hand nehmen werden. Ein gutes Buch brauche laut ihr vor allem eine mitreißende Geschichte und vom Einfach-Drauflosschreiben, ohne zu wissen, wie es ausgeht, hält sie wenig. Innerhalb eines Jahres wurden von ihrem ersten Thriller „Erebos“ 100 000 Exemplare verkauft. Das Buch wurde im Jahr 2011 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet und machte sie international bekannt. Die Rede ist von Ursula Poznanski, einer Bestsellerautorin aus Wien.

Da ihr Jugendbuch „Erebos“ eine unserer ersten Klassenlektüren war, durften wir, vier Schülerinnen der 3AK, am 19. Oktober Frau Poznanski am Beginn ihrer Lesung in der Buchhandlung Tyrolia in der Wörgler Bahnhofstraße ein wenig auf den Zahn fühlen. Mit ihrer äußerst sympathischen Art hat die Schriftstellerin alle unsere löchernden Fragen sehr offen und ausführlich beantwortet. Anschließend las Ursula Poznanski aus ihrem neuesten Thriller „Schatten“, dem vierten Band der Reihe „Kaspary & Wenninger ermitteln“, vor.

Unser ausdrückliches Dankeschön gilt unserer Deutschlehrerin Frau Prof. Mag. Eva-Maria Rupprechter, die uns dieses Treffen ermöglicht hat.

Julia Schwarzfurtner, 3AK