• Super User
  • Aktuelles 2016/17

Über 10.000 Schülerinnen und Schüler engagieren sich erneut für eine gesündere Lernluft – eine Schulklasse aus Tirol holt den Gesamtsieg.

Um bereits in den Schulen darauf aufmerksam zu machen, wie wichtig gesunde Luft in den Klassen ist, hat die unabhängige Plattform MeineRaumluft.at auch heuer wieder zur Teilnahme am Schulwettbewerb „Luftsprung“ aufgerufen. Kinder und Jugendliche aus ganz Österreich haben dabei auf kreative Weise ihre Ideen für eine bessere Raumluft dargestellt. Die Einreichungen der Schülerinnen und Schüler könnten vielfältiger und kreativer nicht sein. Erneut wurden über 10.000 Luftsprungpässe von Schulklassen aus ganz Österreich aktiv bei der Plattform MeineRaumluft.at angefordert.

Gesamtsieger und Landessieger Tirol
Eine Fach-Jury hat die besten Einreichungen je Bundesland gewählt und jeweils einen Landessieger sowie einen Gesamtsieger gekürt. Die HAK Wörgl holt sich in diesem Jahr den Preis für den kreativsten Tiroler Beitrag sowie den Gesamtsieg des „Luftsprung 2017“.

Kreativaufgabe „Luft als Lebensmittel“
Die Aufgabenstellung in diesem Jahr war, Luft als Lebensmittel begreifbar zu machen, denn gesunde Nahrungsmittel kann man sehen, angreifen und bewusst konsumieren - bei Luft ist dies nicht der Fall. Luft ist das wichtigste Lebensmittel: Täglich nehmen wir 1 kg feste Nahrung, 3 kg flüssige Nahrung aber 15 kg Luft zu uns - und davon 13,5 kg Raumluft.
„Es hat nicht nur das, was wir essen und trinken Einfluss auf unsere Gesundheit - sondern vor allem auch das, was wir einatmen“ weiß auch Mag. Sasha Walleczek als diplomierte Ernährungstherapeutin um die Bedeutung der Raumluft Bescheid.

Luftige Preise
Als Preis des diesjährigen Luftsprung-Awards erhalten alle neun Gewinnerklassen jeweils ein Riesenseifenblasen-Set, um sich so mit dem Thema Luft spielerisch, aber auch mit Geduld und Konzentration, auseinanderzusetzen. Beweggrund zum Wettbewerb Schüler und Lehrer verbringen ca. 30 bis 50 Prozent ihrer Tageszeit in der Schule. Aufgrund dieser regelmäßigen und langen Aufenthaltsdauer sind Klassenzimmer im Zusammenhang mit guter Raumluft besonders beachtenswert. Sie benötigen gute Raumluftbedingungen, um ihr Lernvermögen und ihre Leistungsfähigkeit optimal entwickeln zu können. Der Schulwettbewerb „Luftsprung“ soll die Raumluftsituation in Klassenräumen thematisieren und das Lüftungsverhalten sowie weitere Maßnahmen zur Raumluftverbesserung nachhaltig fördern. „Die hohe Teilnehmerzahl und die Qualität der eingereichten Beiträge ist ein klarer Auftrag, den Weg zu einer gesünderen Raumluft insbesondere in Lern- und Ausbildungsstätten konsequent weiterzugehen und für mehr Sensibilität und Aufmerksamkeit zu sorgen“, sagt Thomas Schlatte, Plattformsprecher MeineRaumluft.at

Die Gewinner: https://www.meineraumluft.at/raumluft/schule-buro/

Fotos, Abdruck honorarfrei: ©MeineRaumluft

© 2017 HAK-Wörgl. BHAK/BHAS Wörgl. Alle Rechte vorbehalten.